Film einreichen2018-10-18T19:28:35+00:00

Hier könnt ihr euren filmischen Beitrag einreichen, von der internationalen Jury in der Ausscheidung bewerten lassen und die Chance nutzen den Film beim RISE Fly Fishing Film Festival zu präsentieren!
Ideal ist es natürlich wenn euer Film deutschsprachig ist und einen regionalen und lokalen Bezug zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz hat.
Wir freuen uns auf eure Einreichungen für das RISE 2019!

Reicht euren Beitrag bitte per Email ein!

  • Eure Namen

  • Filmtitel

  • Link zum Trailer auf Vimeo, Dropbox, Drive oder Ähnlichem (Passwortgeschützt ist empfohlen)

  • Kurze Beschreibung zu euch und dem Film

KontaktDeutschland, Österreich, Schweiz

Allgemeine Anforderungen

  • Premiere am RISE und somit Exklusivität ist absolute Grundvoraussetzung (ohne die will niemand die Filme im Kino sehen)
  • Dauer der Filme: 8-20 Minuten
  • Zeitraum: RISE 2019 wird im Februar und März stattfinden

Deadlines

  • 25. Oktober: Einreichung Rawcut/Film 1. Runde.
    Zwei Filme werden von der Jury noch im Oktober gewählt und an die Öffentlichkeit kommuniziert. Die anderen Filme nehmen an der 2. Runde teil.
  • 15. Dezember: Einreichung Rawcut/Film 2. Runde. Jury-Entscheidung erfolgt am 16. Dezember.
  • 31. Dezember: späteste Einreichung des fertigen Films sofern in 1. oder 2. Runde dabei.

Technischen Anforderungen

entweder

  • 1080 24p (23.986) 422 pro-res 16:9 quicktime file
  • Stereo Sound herunter gemischt zu -6db (lauter mischen können wir)

oder

  • 1080 25p (25) 422 pro-res 16:9 quicktime file
  • Stereo Sound herunter gemischt zu -6db

Trailer können als mp4 gesendet werden, oder auf Vimeo mit Passwortschutz hochgeladen werden.

Inhaltliche Anforderungen

Bezüglich der Inhalte haben wir uns erneut dazu entschlossen, keine genauen Vorgaben zu machen. Wir sind in der Vergangenheit zwischen den beiden Extremen a) eines genauen Planes und b) ohne Grenzen hin-und-her geschwankt.

Im Endeffekt handelt es sich bei der Produktion eures Filmes um einen kreativen, emotionalen Prozess, den wir nicht durch unsere subjektiven Ansichten lenken wollen. Wir hoffen, dass ihr auf diesem Wege Filme produziert, die Eure eigene Handschrift tragen (Beispiel: RA Beattie’s Caprland in 2015 – die Geschichte der Karpfen in den USA in wenigen Minuten als Zeichentrick zusammengefasst, und dann der Hauptfilm).